Diese Seite wird überarbeitet. Jüterboger Weiße Nicolaikriche
henrik-schulze.de Jüterbogs Silouette jueterbook.de
 
   
 
 

20. März 2009:  US-Raketen in Polen

Leserpost zum Bericht der MAZ vom 18. März 2009, S. 4,: „Medwedew will massiv aufrüsten“

Mühsam versuchten uns die Meinungsmacher in Politik und Medien weiszumachen, daß die geplante US-Raketenstellung im Osten Polens allein zum Schutz gegen Angriffe aus dem Iran und Nordkoreas erforderlich ist. Und als von Moskau deshalb Proteste laut wurden, erklärte man uns, die Russen regen sich grundlos auf, die Raketen hätten mit ihnen nichts zu tun. Sie sind allein zum Schutze der westlichen Welt vor den Schurkenstaaten im Mittleren und Fernen Osten da.

Nun muß ich in der Zeitung lesen, daß die USA unter bestimmten Umständen bereit wären, auf die Raketenstationierung in Polen zu verzichten. Und zwar dann, wenn sich die Russen Forderungen aus den USA beugen. Sie sollen beispielsweise auf die Nutzung syrischer Häfen verzichten und zulassen, daß Georgien in die Nato eintritt. Dann wären also die USA bereit, auf das neue Waffensystem in Polen zu verzichten.  Nun frage ich mich, wieso erledigt sich die Bedrohung der westlichen Welt durch Nordkorea, wenn Georgien in die Nato eintritt?

Der Beitrag wurde - wider erwarten - am 2. April 2009 doch noch in der Zeitung veröffentlicht.